Programm

Dies ist ein vorläufiges Programm zur AlpenWoche, da es aufgrund der aktuellen Situation kann es noch zu Änderungen kommen. Angemeldete werden bis Ende November über das finale Programm informiert. (> Anmeldung)

> Programm (PDF)


Sessions

9.12. / 10:00 – 11:30

Youth Alpine Interrail – wie nachhaltiges Reisen in den Alpen gefördert werden kann
Youth Alpine Interrail ermöglicht ausgewählten jungen Menschen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln nachhaltig durch die Alpen zu reisen. Wir laden Sie/dich herzlich ein, mit uns zu diskutieren und zu brainstormen, wie nachhaltiges Reisen zum attraktiven Mainstream werden kann, um einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise zu leisten.
Organisation : CIPRA International & CYC – CIPRA Youth Council

9.12. / 14:30 – 16:00

AlpTick – Ein Ticket für den gesamten Alpenraum (auf Einladung) / EN
Ziel ist es, ein einziges Ticket für die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Alpenraum zu erreichen. Das ‘AlpTick’ wird das Reisen durch die Alpen einfacher, nachhaltiger und attraktiver für junge Menschen machen.
Organisation : CIPRA Jugendbeirat (CYC)

GeoBioBlitz, ein Modell zur Verbesserung des Wissens über alpine Ökosysteme / EN SL
Das Hauptziel dieser Arbeit ist es, die Rolle des Menschen in seiner Umwelt und interaktive Umweltprozesse zu diskutieren. Wie können die Kenntnisse junger Menschen über das alpine Ökosystem gestärkt werden, damit sie die neuen BotschafterInnen der alpinen Ökosysteme werden ?
Organisation : Environmental Protection College

Die Via Alpina – ein Weg von der Vergangenheit in die Zukunft / EN FR
Die Via Alpina – ein Weg, der die Alpen durchquert und eine Vielfalt alpiner AkteurInnen zusammenführt. Dieser Workshop verbindet die Vergangenheit mit der Zukunft und kreuzt die Blicke der alten Generation mit den Blicken der neuen Generation von Wanderern.
Organisation : CIPRA International & CIPRA France

Health – Work – Life! Ideen und Inspirationen für ein nachhaltiges Leben in den Alpen. / EN (14:30 -18:00)
Präsentation von Erfahrungen und Lehren aus dem Alpenraumprojekt HEALPS2 oder wie eine Gesundheitstourismus-Strategie zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Alpen beitragen kann.
Organisation : Gemeindenetzwerk Allianz in den Alpen

Wandernde Dienstleistungen, eine Lösung für attraktivere ländliche Gebiete? / EN FR
Das „Leben auf dem Lande“ erweist sich manchmal als schwieriger als erwartet, vor allem wenn wir feststellen, dass es in der Nähe keine oder nur wenige Dienstleistungen gibt. Ein Besuch in der Gemeinde Villars-sur-Var wird uns helfen zu verstehen, wie diese sich organisiert, um ihren EinwohnerInnen Zugang zu Dienstleistungen zu verschaffen.
Organisation : Verein ADRETS

Auswirkungen des Klimawandels in den südlichen Alpen
Entdecken Sie das Programm ALCOTRA CClimaTT (Climate Change in the Cross-Border Territory), das sich für ein besseres Verständnis der Auswirkungen des Klimawandels auf die natürliche Umwelt und die menschlichen Aktivitäten in den südlichen Alpen einsetzt.
Organisation : Parc national du Mercantour


9.12. / 16:30 – 18:00

 
Youth Empowerment für mehr Wildnis in Europa / EN
In dieser interaktiven Präsentation stellen wir euch das bottom-up Konzept von Generation Earth vor und beschäftigen uns mit der Wildnispädagogik nach Tom Brown. Wir können wir intrinsisch motivierte Aktivist*innen nach der Philosophie „Du schützt, was du liebst“ auszubilden ?
Organisation : Génération Earth

Von der Beziehung zur Natur zur nachhaltigen Jugendfreiwilligenarbeit / DE FR IT SL
Wie kann man jungen Mitgliedern der Alpenvereine eine aktivere Rolle geben? Das Beispiel des Österreichischen Alpenvereins durch die Präsentation der Vorzeigeprojekte seiner Jugendsektion.
Organisation : Alpenvereinsjugend Österreich (als Mitglied des Club Arc Alpin, CAA)

Der Fluss Esteron ist vor allem eine gemeinsame Geschichte und eine multiple Identität. / FR
Entdecken Sie den einzigen großen Fluss ohne Staudamm in den Alpes Maritimes. Er wurde im Jahr 2018 mit seinem freien Flusslauf, seinen erhaltenen Landschaften und seinem Netzwerk engagierter AkteurInnen als “Wild river Side” benannt.
Organisation : Regionaler Naturpark Préalpes d’Azur

Über die Grenzen des bürgerschaftlichen Engagements hinaus / FR IT EN
Die 6 integrierten territorialen Partnerschaften (PITER) des INTERREG ALCOTRA-Programms möchten sich mit Ihnen über 4 Vorschläge zur Verbesserung des grenzüberschreitenden Bürgerengagements für 2021-2027 austauschen, wie z.B. die Zusammenarbeit mit Schulen und Jugendorganisationen und die Förderung von grenzüberschreitenden Mikroprojekten mit lokalen Organisationen
Organisation : Métropole Nice Côte d’Azur


10.12. / 9:30 – 11:00

 

Eine Rundreise zur Entdeckung von Arbeitsplätzen in ländlichen Gebieten / EN FR
Vorstellung von zwei Programmen, die es jungen Menschen ermöglicht haben, das Leben und die Arbeit in ländlichen Gebieten zu entdecken. Erfahrungsaustausch zwischen jungen Menschen, den besuchten Gebieten und den Projektverantwortlichen.
Organisation : CREFAD Auvergne, CIPRA France

Anpassung der Landwirtschaft an den Klimawandel / EN SL
Die schnelle und erfolgreiche Anpassung an den Klimawandel ist zu einem aktuellen Thema geworden, insbesondere für die landwirtschaftliche Produktion. Im Rahmen des LIFE ViVaCCAdapt-Projekts wurden zwei Ansätze zur Maximierung der Ernteerträge entwickelt.
Organisation : Regijska razvojna agencija ROD Ajdovščina

Wasserschloss Alpen?! / EN
Viele Gletscher und große Flusssysteme haben ihren Ursprung in den Alpen. Sie spielen daher als Wasserspeicher für Mitteleuropa eine entscheidende Rolle. Um entsprechende Maßnahmen in diesem Bereich einzuleiten, ist eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit notwendig, denn Wasser macht nicht an der Grenze halt!
Organisation : UFS Schneefernerhaus GmbH

Klimawandel und natürliche Risiken für die Berggebiete / EN FR
Wie man Wälder im Kontext des Klimawandels bewirtschaftet und wie das Bewusstsein in einer brandgefährdeten Zone geschärft werden kann, erläutern uns bei dieser Exkursion ein Sensibilisierungsbeauftragter und eine betroffene Gemeinde.
Organisation : Regionaler Naturpark Préalpes d’Azur

Welche Aussichten für von extremen Wetterereignissen betroffene Gebiete / DE FR IT SL
Am 2. Oktober 2020 wurden die 4 Täler der Mittelmeer-Alpen (Vésubie, Roya, Vermenagna und Argentinien) heftig von sintflutartigen Regenfällen heimgesucht. Wie ist das Leben in einem Berggebiet nach einer so grossen Naturkatastrophe organisiert? Was sind die Auswirkungen auf die Bewohnbarkeit dieser Berggebiete? Live-Videos und Austausch mit jungen Bewohnern der 4 Täler.
Organisation : Métropole Nice Côte d’Azur, Mercantour Nationalpark, Organisationskomitee der AlpWeek

 

10.12. / 11:15 – 12:45

 
Jugend & Alpenstädte engagieren sich für das Klima / DE FR IT SL
Präsentation der Ergebnisse der Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsstädten des Vereins „Alpenstadt des Jahres“ und jungen KlimaaktivistInnen aus diesen Gemeinden.
Organisation : Verein Alpenstadt des Jahres

Klimawandel und Jugend – Welche Moderationsmöglichkeiten gibt es? / EN FR
Experimentieren Sie und tauschen Sie sich über Methoden und Werkzeuge aus, um die Frage des Klimawandels mit einem jugendlichen Publikum zu diskutieren.
Organisation : Educ’alpes, réseau d’éducation à la montagne alpine

Ein zweites Leben für Ihre Skier! / EN FR
Wie verwandelt man seine alten Skis zu einem Alltagsgegenstand? Der Verein Artskiteck wird Ihnen einige clevere Geschenkideen geben. Weihnachten steht vor der Tür!
Organisation : Artskiteck / Studio Plume

Koch-Workshop “ Le Goût de Nice “ / DE FR IT SL
Ein Koch-Workshop für diejenigen, die es dieses Jahr nicht nach Nizza schaffen, mit Erfahrungsaustausch junger Landwirte aus der Gegend!
Organisation : Métropole de Nice Côte d’Azur, Organisationskomitee AlpWeek

Was wir brauchen, um in ländlichen Gebieten besser zu leben / EN FR
Gemeinsamer Workshop auf der Grundlage eines Vorschlags für ein Weißbuch über die Aufnahme junger Erwachsener und ihre Initiativen in ländlichen Gebieten.
Organisation : ADRETS, CIPRA France, CREFAD Auvergne, RECCA, UFISC

YES! Youth Empowerment for Sustainability / EN IT
Das YES!-Programm hat sich aus der Erfahrung zweier Projekte (Youth Power – The Game und Mab UNESCO Monviso Youth Camp) entwickelt, mit dem Ziel junge Menschen die in den Alpen leben, in Fragen der nachhaltigen Entwicklung einzubeziehen und auszubilden.
Organisation : Fondazione Santagata per l’Economia della Cultura

Ein interaktiver Austausch zwischen Alpenkonvention, EUSALP und AlpenWoche

 

10.12. / 13:00 – 15:15

Begegnung junger Menschen und europäischer Politik
Die Themen Klima und Jugend gehören zu den Prioritäten der französischen Präsidentschaften der EUSALP und der Alpenkonvention, die Höhepunkte des Jahres 2020 dieser beiden Präsidentschaften finden am selben Tag statt. Daher schlug das Organisationskomitee der AlpWeek einen offenen Dialog zwischen jungen Menschen, die an verschiedenen Projekten und Gruppen im Alpenraum beteiligt sind, und den Mitgliedern der Delegationen der EUSALP und der Alpenkonvention vor.
Das Treffen soll den jungen Menschen im Alpenraum zeigen, dass die europäischen Institutionen und Kooperationsprogramme ein offenes Ohr für sie haben. Der Austausch soll ausserdem den partizipativen Ansatz stärken und den Anliegen der Jugend mehr Substanz verleihen.
Organisation : Région Bourgogne-Franche-Comté in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol, dem Komitee der Alpenwoche und der Alpenkonvention

Spezifisches Anmeldeformular für diesen Workshop : ANMELDUNG